13.05.2019 17:23 Alter: 4 yrs
Kategorie: Aktuell, Home, SVS I, Herren, Spielbericht, News
Von: Sylvia

Herren I: SV Vaihingen I – SV Sillenbuch I 1:3 (0:0)

Eigentliches Match fand in letzter Viertelstunde statt


Ziemlich unspektakulär verlief die erste Halbzeit der Begegnung zwischen dem SV Vaihingen und dem SV Sillenbuch. Ruhige Zeiten für beide Keeper, denn die Anzahl der Abschlüsse hielt sich sehr in Grenzen, und die wenigen Torschüsse gestalteten sich ungefährlich bis harmlos. Ein einziges Highlight wurde in Minute 24 geboten, als Jonas Dick bei der Annahme des Abspiels von SVS-Schlussmann Manu Mümmler wegrutschte, woraufhin sich ein Gegenspieler die Kugel schnappte und auf einen heraneilenden einsamen Kollegen querlegte, der sogleich voll abzog. Doch dieser hatte die Rechnung ohne den Wirt gemacht, denn der aufmerksame Mümmler reagierte glänzend und hielt durch eine brillante Fußabwehr seinen Kasten sauber.

Nicht viel Neues im zweiten Durchgang, zwischendurch sogar eine zwanzigminütige Phase, in der sich die Kontrahenten hauptsächlich im Mittelfeld aufhielten und die Torhüter arbeitslos ihr Dasein fristeten. Diesen Zustand beendete Luca Krieglstein mit seinem in der 70. getretenen Freistoß, der allerdings nur um Millimeter am linken Pfosten vorbeirauschte. Doch das Publikum sollte noch richtig auf seine Kosten kommen, denn kurz darauf brachten Juli Kausch und Jerry Nkamanyi den Vaihinger Torwart schwer in Bedrängnis. Nach der resultierenden Ecke präsentierte der SVS einen „echten Nico“, denn der eingewechselte Hering hob das Leder aus geringster Distanz mal wieder über den Kasten. In der 79. Minute jedoch schob Hering das Ding nach Vorarbeit von Nkamanyi und Kausch überlegt zur 0:1-Führung ein. Die Freude währte nicht lange, denn Vaihingen bekam schon drei Takte später einen äußerst angezweifelten Strafstoß zugesprochen, den Manu Mümmler letztendlich leider doch nicht festhalten konnte. Den ärgerlichen Ausgleich wollte die SVS-Elf nicht so stehen lassen und baute weiter Druck auf. Zunächst traf Hering lediglich den Pfosten, aber den darauf folgenden Service von Lasse Bethäuser netzte er wiederum bedacht zum 1:2 (86.) ein. Schließlich blockte Jonas Fischer auf der eigenen Seite in der 4. Nachspielminute einen Angriff ab und startete ein beeindruckendes temporeiches Solo. Erst im gegnerischen 16er war er regelwidrig zu stoppen. Mit dem unbarmherzig verwandelten Elfmeter schenkte sich Geburtstagskind Jerry Nkamanyi den 1:3-Endstand.

Für den SVS I spielten: Manuel Mümmler – Marius Kraus / 52. Lasse Bethäuser, Thomas Duda, Jonas Dick / 49. Vincent Ojukwu, Yannik Hufert – Dennis Schönle / 63. Jannik Schuller, Jonas Fischer, Julian Kausch, Jerry Nkamanyi (1) – Ingo Kusterer / 67. Nico Hering (2), Luca Krieglstein

Die nächsten Spiele:
Sonntag, 19. Mai

15:00 Uhr: SV Sillenbuch I - MTV Stuttgart I

Sonntag, 26. Mai
13:00 Uhr: TSV Bernhausen II - SV Sillenbuch II
15:00 Uhr: TSV Bernhausen I - SV Sillenbuch I

Sonntag, 2. Juni
13:00 Uhr: SV Sillenbuch II - FK Sarajevo Stuttgart
15:00 Uhr: SV Sillenbuch I - OFK Beograd Stuttgart