03.06.2019 20:22 Alter: 4 yrs
Kategorie: Aktuell, Home, Herren, SVS II, Spielbericht, News
Von: Sylvia

Herren II: SV Sillenbuch II – FK Sarajevo Stuttgart 4:1 (3:0)

Krönender Abschied für Trainer Tim Schwab


Zur Feier des Tages durfte die Zweite des SV Sillenbuch das letzte Match unter Trainer Tim Schwab und zugleich Abschlussspiel der Saison 18/19 gegen den FK Sarajevo Stuttgart bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Rasen bestreiten. Zunächst wollte der SVS gar nicht so recht in die Gänge kommen. Bis Krasi Dimitrov in der 10. Minute für Nawid Iqbal exakt vors Tor flankte, doch ein gegnerischer Feldspieler drängelte sich dazwischen und gab Schützenhilfe für die erfreuliche 1:0-Führung. Daraufhin so richtig motiviert bedrängte Sillenbuch permanent die Gästekiste. Aus einer etwas undurchsichtigen Situation heraus gewann Iqbal den fairen Zweikampf mit dem Torhüter, woraufhin die Kugel wie in Zeitlupe gerade noch dicht am Pfosten vorbei zum 2:0 (13.) hinter die Linie rollte. Mit der Zeit mussten die Hausherren auch beweisen, dass ihr Umschaltspiel ebenso funktionierte. Deshalb gelang den Bosniern erst in Minute 23 ihr Debüt mit einem scharfen Warnschuss neben den Pfosten, schoben gleich zwei weitere heftige Attacken hinterher. Aber Sillenbuch blieb aufmerksam und belohnte sich kurz vor der Pause nach einer glänzenden Reaktion von Schlussmann Viktor Brüns durch einen rasanten Konter über Manu Weiskopf auf Krasi Dimitrov mit dem verdienten 3:0 in der 41. Minute.

Nach dem Seitenwechsel schienen die Gäste wesentlich aktiver um den Ballbesitz bemüht, während die Sillenbucher vorübergehend weniger unternahmen. Trotzdem bekamen sie ihre Möglichkeiten, doch zunächst konnte ein Gegner den für Kiron Hussain Quergelegten unmittelbar vor dem Ziel weg schlagen und dann landete der Schuss von Weiskopf lediglich am Außennetz. Sarajevo zeigte sich im zweiten Durchgang erstmalig in Minute 64 ernsthaft gefährlich, was zu einem Freistoß an der Strafraumgrenze führte. Dieser knallte zum 3:1 an die hintere Torstange. Den sofortigen Angriff nach dem Wiederanpfiff wehrte der inzwischen eingewechselte SVS-Keeper Simon Vögele hervorragend ab. Die Partie gestaltete sich nun bedeutend hitziger und Erinnerungen an das unglücklich abgegebene Hinspiel keimten auf. Dennoch fand Sillenbuch in der letzten Viertelstunde seine Überlegenheit zurück und erarbeitete sich mehrere aussichtsreiche Chancen. Vögele wurde nur noch ein einziges Mal richtig gefordert, musste aber dem weg gefausteten Ball nachgehen und seine Qualitäten außerhalb des 16ers unter Beweis stellen. Zu guter Letzt servierte Hussain in der 90. Minute clever in die Mitte, wo sich sowohl Dimitrov als auch Iqbal freigespielt hatten. Diese Vorlage verwertete Dimitrov souverän zum 4:1-Endstand, wobei er sich in aller Ruhe die Ecke aussuchen konnte.

Trainer Tim Schwab nimmt Abschied
Mit dem 6. Rang in der Abschlusstabelle dieser Saison beendet Tim Schwab seine Trainertätigkeit mit einem lachenden und einem weinenden Auge. In den vergangenen 6 Jahren hat er mit der Zweiten Höhen und Tiefen erlebt, viele Spieler kommen und gehen sehen und bis zuletzt für seine Elf gebrannt. Das gesamte erweiterte Team bedankt sich herzlich für seinen unermüdlichen Einsatz.

Für den SVS II spielten: Viktor Brüns / 46. Simon Vögele – Luis Hinterstocker / 46. Alexander Schäfer, Mathias Hof, Alexander Bölk, Fabio Di Cerbo  – Kiron Hussain, Arwed Paul-Hesselschwert, Robert Gulde / 46. Patrick Wolf, Emanuel Weiskopf – Krasimir Dimitrov (2), Nawid Iqbal (1) / 46. Johannes Kirr