27.05.2019 17:20 Alter: 4 yrs
Kategorie: Aktuell, Herren, Home, SVS I, Spielbericht, News
Von: Sylvia

Herren I: TSV Bernhausen I – SV Sillenbuch I 4:3 (2:2)

Zwischendurch am Sieg geschnuppert


Die anfänglichen Torschüsse des SV Sillenbuch beim noch um den Klassenerhalt kämpfenden TSV Bernhausen waren schlicht und einfach zu harmlos, nicht entschlossen genug oder scheiterten am gegnerischen Schlussmann. Die Gastgeber dagegen netzten zunächst in der 11. Minute zum 1:0 ein. Zudem bescherte ein gravierender Rückpass-Fehler des SVS die unerwartete 2:0-Führung (22.) für Bernhausen per Elfmeter, nachdem der Abstauber nur noch regelwidrig zu stoppen war. Doch in den folgenden sieben Minuten glich Sillenbuch diesen Missstand wieder aus. Zunächst servierte Jerry Nkamanyi über Ingo Kusterer für den heran eilenden Sascha Blessing, der die Kugel gerade noch so berührte, dass sie zum 1:2 (24.) über die Linie rollte. Fünf Takte später zog Nkamanyi nach Flanke von Luca Krieglstein voll durch und erzielte den 2:2-Ausgleich. Die beiden Großchancen noch vor der Pause konnten weder Nkamanyi noch Blessing verwerten. Aber auch Bernhausen hätte erhöhen können, wäre der Ball nicht vom eigenen Kollegen ins Aus abgefälscht worden.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs landete Luca Krieglstein nach Kopfverlängerung von Blessing den nächsten SVS-Treffer, der jedoch auf Abseits entschieden wurde. Aber in Minute 56 schickte Blessing Linksaußen Krieglstein, dessen Quergelegten Nkamanyi knallhart zum 2:3 verwandelte. Nun hätte Sillenbuch dran bleiben müssen. Stattdessen glichen die Gastgeber wieder aus (60.) und profitierten zudem in der 61. Minute vom ausbleibenden Pfiff bei deutlicher Abseitsstellung für die erneute Führung zum 4:3. Dass Sillenbuch nicht den besten Tag erwischt hatte, zeigte sich nicht nur an den mehrmals geleisteten individuellen Fehlern verschiedener Spieler aus den eigenen Reihen, sondern an weiteren glücklosen, teilweise schon genannten Umständen. So hätte es auch Strafstoß geben müssen, als Yannik Hufert in der 71. unmittelbar vor der gegnerischen Kiste gelegt wurde. Trotz allem versuchte die SVS-Elf weiterhin noch allerhand, aber selbst in der Schlussphase trafen weder Jerry Nkamanyi noch Sascha Blessing ins Schwarze, ebenso ging der nur fast perfekt platzierte Weitschuss von Jonas Fischer in der Nachspielzeit knapp daneben.

Für den SVS I spielten: Manuel Mümmler – Jannik Schuller / 76. Nico Hering, Marco Schlecker / 79. Gabriel Lujic, Thomas Duda, Michael Neumaier – Luca Krieglstein, Yannik Hufert, Vincent Ojukwu / 79. Jonas Fischer, Jerry Nkamanyi (2) – Ingo Kusterer/ 54. Dennis Schönle, Sascha Blessing (1)

Die nächsten Spiele:
Dienstag, 28. Mai

19:30 Uhr: SC Stammheim II - SV Sillenbuch II
Sonntag, 2. Juni
13:00 Uhr: SV Sillenbuch II - FK Sarajevo Stuttgart
15:00 Uhr: SV Sillenbuch I - OFK Beograd Stuttgart
Donnerstag, 6. Juni
20:00 Uhr: SC Stammheim I - SV Sillenbuch I