06.09.2019 13:24 Alter: 3 yrs
Kategorie: Aktuell, Home, Herren, SVS I, News, Spielbericht
Von: Sylvia

Herren I/POKAL: Croatia Stuttgart – SV Sillenbuch I 7:6 nE (1:1)

Unerwartet frĂŒhes Pokal-Aus nach Elfmeterschießen


Nicht unvorbereitet stieg der SV Sillenbuch in die erste Bezirkspokalrunde gegen Croatia Stuttgart ein, denn er brachte aus den allesamt gewonnenen sechs Testspielen ein beachtliches TorverhĂ€ltnis von 31:9 mit. Trotzdem musste damit gerechnet werden, dass es gegen die Kroaten nicht ganz so einfach werden wĂŒrde. Wider Erwarten dominierte der SVS deutlich die Anfangsphase, versĂ€umte aber in der ersten halben Stunde reihenweise vielversprechende Chancen. Mehrere SchĂŒsse von Luca Krieglstein, Louis Schmidt und Lasse BethĂ€user landeten in den Armen des gegnerischen TorhĂŒters, Fabi Geißel knallte die Kugel mit voller Wucht lediglich an die Latte, wĂ€hrend die Gastgeber nur viermal ohne Abschluss gefĂ€hrlichen Druck ausĂŒben konnten. Doch ein halbherziger RĂŒckpass in der 30. Minute bescherte Croatia die absolut unverdiente 1:0-FĂŒhrung. Daraufhin verlor Sillenbuch kurzzeitig das Konzept und Keeper Dome Ziegler hatte zwei Ă€ußerst brisante Attacken zu meistern. SpĂ€testens in Minute 37 war wieder alles im Lot. Lasse BethĂ€user schickte Jerry Nkamanyi vorbildlich in den Sechzehner, dieser passte quer, sodass Dennis Schönle aus vollem Lauf kompromisslos den 1:1-Ausgleich noch rechtzeitig vor der Pause einnetzen konnte.

FĂŒr die zweite Halbzeit hatte sich Croatia offensichtlich mehr vorgenommen. Denn sie ging noch hĂ€rter als zuvor zu Werke und prĂ€sentierte schon bald nach Wiederanpfiff einen druckvollen Abschluss, der hauchdĂŒnn noch die Latte streifte. Doch auch der SVS blieb nicht untĂ€tig. So wurde in erneut bedrohlicher Situation Louis Schmidt zum wiederholten Male von den FĂŒĂŸen geholt, diesmal elferreif am Rande des Strafraums. Große Empörung erweckte die Entscheidung des Unparteiischen nur auf Freistoß an der Linie. Gleich darauf scheiterte Schmidt aus kurzer Distanz am kroatischen Schlussmann, woraufhin das Ding wie in Zeitlupe parallel zum Kasten weg rollte. Der hiermit eingeleitete schnelle Konter der Gastgeber ĂŒberraschte die SVS-Defensive sowie Torwart Ziegler dermaßen, dass das 2:1 (60.) nicht zu verhindern war. Dennoch ließ Sillenbuch nicht locker und kĂ€mpfte weiter um jeden Ball. So auch in der 68. Minute, als Schmidt im 16er den von BethĂ€user Quergelegten zu erreichen versuchte. Der infolgedessen glĂŒcklich zugesprochene Elfmeter, den Krieglstein zum 2:2 verwandelte, darf als ausgleichende Gerechtigkeit verbucht werden. Bis zuletzt bekam das SVS-Team seine Chancen, konnte aber keine der Möglichkeiten in einen Sieg ummĂŒnzen.

Das folgende Elfmeterschießen eröffnete Yannik Hufert mit dem sicheren 2:3 ins linke Eck. Auch Lasse BethĂ€user schob besonnen zum 3:4 links ein. Jannik Schuller wĂ€hlte die andere Seite und hatte Pech, weil das vom Tormann abgelenkte Leder zwar den Innenpfosten kĂŒsste, aber die Linie nicht ĂŒberschritt. Da die Kroaten alle Versuche erfolgreich verwerteten, konnten Louis Schmidt und Luca Krieglstein trotz ihren souverĂ€nen Treffern, ĂŒbrigens beide ebenfalls links, leider nichts mehr ausrichten. Da halfen auch die positiven Elfmeter-Erfahrungen der beiden vergangenen Pokaljahre nicht. Nun bleibt, sich auf die am 1. September startende neue Saison zu konzentrieren und dann die sich bietenden Gelegenheiten konsequent zu nutzen.

FĂŒr den SVS I spielten: Dominik Ziegler – Dennis Schönle (1), Jannik Schuller, Thomas Duda, Niklas Gerber – Fabian Geißel / 70. Ingo Kusterer, Lasse BethĂ€user (+1), Yannik Hufert (+1), Jerry Nkamanyi  – Louis Schmidt (+1),  Luca Krieglstein (1+1)

Die nÀchsten Spiele:
Sonntag, 8. September

15:00 Uhr: FK Sarajevo Stuttgart - SV Sillenbuch II
15:00 Uhr: GFV Ermis Metanastis Stuttgart - SV Sillenbuch I

Sonntag, 15. September
13:00 Uhr: SV Sillenbuch II - TB UntertĂŒrkheim II
15:00 Uhr: SV Sillenbuch I - TB UntertĂŒrkheim I