13.10.2020 08:43 Alter: 344 days
Kategorie: Aktuell, Home, Herren, SVS I, Spielbericht, News
Von: Sylvia Holzbaur-Fischer

Herren I: TSV Bernhausen I – SV Sillenbuch I 5:1 (0:1)

Herbe Niederlage im zweiten Durchgang selbst verschuldet


Die Partie des SV Sillenbuch beim TSV Bernhausen begann vielversprechend. Denn direkt nach dem Anpfiff fing Jacob Harder einen Fehlpass der Gastgeber ab und feuerte seinen gefĂ€hrlichen Weitschuss nur um Millimeter am rechten Pfosten vorbei. Doch kurz darauf der erste DĂ€mpfer als Innenverteidiger Jannik Schuller ohne jeglichen Kontakt aufgrund einer scheinbar schlimmeren Verletzung zu Boden ging und ersetzt werden musste. Zwischenzeitlich hatte das SVS-Team in Unterzahl die nĂ€chste Chance vergeben. Nach guter Vorarbeit von Luca Krieglstein und Lukas Schmidt schloss Friedrich Haellmigk zu harmlos ab. Auch im weiteren Verlauf mangelte es nicht an Möglichkeiten, deren AbschlĂŒsse oft denkbar knapp das Ziel verfehlten, einmal sogar den Pfosten touchierte, oder vom gegnerischen Schlussmann aus einer Ecke gefischt wurden. Wesentlich seltener war SVS-Keeper Dome Ziegler gefordert. Dennoch gelang es Sillenbuch erst in der Nachspielzeit, mit 0:1 (45.+4) in FĂŒhrung zu gehen. Quasi mit dem Halbzeitpfiff köpfte Robert Gulde den von Lukas Schmidt vorbildlich getretenen Freistoß ein.
Gleich nach der Pause glĂ€nzte Ziegler bei einem Konter mit einer immens starken Parade. Trotzdem gehörten die ersten zehn Minuten den Sillenbuchern, die permanent das gegnerische GehĂ€use belagerten und dabei mehrere Ecken, teilweise in Serie, erzwangen. Total Ă€rgerlich daher der geschenkte Ausgleichstreffer zum 1:1 in der 56. Minute, weil sich Lukas Mader von der Sonne geblendet abwandte. Zudem GlĂŒck fĂŒr die Gastgeber in der 64. Minute, dass deren Freistoß aus NĂ€he der Mittellinie ĂŒber mehrere Köpfe zum 2:1 ins Netz hĂŒpfte. Dass sich die SVS-Elf dadurch aus dem Tritt bringen ließ, ist ungewöhnlich. Als dann schon zwei Minuten spĂ€ter nach einem erneuten Abwehrfehler das 3:1 fiel, war die Ordnung der Sillenbucher vollends dahin. Anstatt Ruhe zu bewahren erzeugten ĂŒberhastete Aktionen zu viele Fehler. Die BernhĂ€user ĂŒberbrĂŒckten inzwischen das Mittelfeld stets durch weite PĂ€sse, doch auch fĂŒr sie entwickelte sich in der letzten Viertelstunde kaum eine torreife Szene. Erst gegen Ende streifte der an Ziegler vorbei geschobene Ball den Außenpfosten. Nahezu ohne Gegenwehr war es ein Leichtes fĂŒr die Gastgeber, in den Minuten 91 und 92 auf den enttĂ€uschenden 5:1-Endstand zu erhöhen.

FĂŒr den SVS spielten: Dominik Ziegler – Lukas Mader, Jannik Schuller / 9. Yannik Jennert / 68. Jerry Nkamanyi, Friedrich Haellmigk, Niklas Gerber – Ruben Kimmig, Jonas Fischer, Robert Gulde (1), Jacob Harder – Lukas Schmidt, Luca Krieglstein

Die nÀchsten Spiele:
Donnerstag, 15. Oktober
(Bezirkspokal Runde 3)
19:30 Uhr: TB UntertĂŒrkheim II - SV Sillenbuch I

Sonntag, 18. Oktober
13:00 Uhr: SV Sillenbuch II - VfL Kaltental
15:00 Uhr: SV Sillenbuch I - TB UntertĂŒrkheim I

Sonntag, 25. Oktober
13:00 Uhr: SV Vaihingen II - SV Sillenbuch II
15:00 Uhr: SV Vaihingen I - SV Sillenbuch I