13.10.2020 08:41 Alter: 344 days
Kategorie: Aktuell, Home, Herren, SVS II, Spielbericht, News
Von: Sylvia Holzbaur-Fischer

Herren II: TSV Bernhausen II – SV Sillenbuch II 0:1 (1:2)

Alle drei Tore erzielt


Der SV Sillenbuch prĂ€sentierte sich beim Tabellenzweiten TSV Bernhausen von Beginn an Ă€ußerst strukturiert. Beide Mannschaften verhielten sich in der Anfangsphase zurĂŒckhaltend, lauerten aber auf ihre Gelegenheiten. Erst nach einer Viertelstunde zog das Tempo an. HĂŒben wie drĂŒben entstanden sehenswerte SpielzĂŒge. Insbesondere die Sillenbucher witterten ihre Chance, obwohl der Rasen fĂŒr sie ungewohntes Terrain bedeutet. War soeben noch eine Granate von Jannik Hintermaier hauchdĂŒnn ĂŒber die Latte gezischt, schickte er beim folgenden Angriff Toby Peppel, der im Strafraum elferreif an der Verwertung gehindert wurde. Der Pfiff allerdings blieb aus. Trotzdem drĂŒckte das SVS-Team weiter, doch brachte Hintermaier nach einer herrlichen Kombination, an der Nawid Iqbal, Arwed Hesselschwert und Toby Peppel beteiligt waren, den BernhĂ€user Schlussmann lediglich in Schwierigkeiten. Aber bei einer der nĂ€chsten Torraumszenen vollendete Iqbal in der 34. Minute den Service von Ümit Arpaci zum verdienten 0:1-Halbzeitstand.
Auch im zweiten Durchgang gingen die GĂ€ste konzentriert zu Werke. Selbst als der Neutrale bei einem in TornĂ€he eindeutigen Foul an Thorsten Hardt in die falsche Richtung zeigte, worĂŒber sogar der gegnerische Trainer schmunzelte, ließen sie sich nicht aus dem Konzept bringen und ĂŒberzeugten weiterhin durch ein ausgezeichnetes Aufbauspiel. Gleichwohl hatte die Defensive die Attacken des TSV bestens im Griff, nur selten musste sich Keeper Simon Vögele beweisen. Keinerlei Schuld jedenfalls hatte er am Eigentor in der 67. Minute, dies resultierte aus einer Kette von unglĂŒcklichen UmstĂ€nden. ZunĂ€chst wurde ein StĂŒrmerfoul ignoriert, dann konnte Arpaci nicht sauber klĂ€ren und schließlich wurde Pechvogel Hardt so angeschossen, dass die Kugel zum 1:1-Ausgleich in die Maschen sauste. Dennoch blieb das Team ganz cool. Nur drei Minuten spĂ€ter trickste Hesselschwert den Gegner klassisch aus, woraufhin Krasi Dimitrov aus dem RĂŒckraum dermaßen durchzog, dass Bernhausens Schlussmann große MĂŒhe hatte, die erneute FĂŒhrung einfĂ€ustig gerade noch abzuwenden. Selbst als der Unparteiische die unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸige gelb-rote Karte (82.) gegen Arwed Hesselschwert zĂŒckte, nachdem zuvor ein Handspiel des TSV im Strafraum nicht geahndet wurde, behielt der SVS in Unterzahl die Nerven. Sofort im Anschluss kĂ€mpfte sich Kiron Hussain durch und bediente Nawid Iqbal, der allen WiderstĂ€nden zum Trotz aus vollem Lauf den erlösenden 2:1-Siegtreffer (83.) ins Netz donnerte, womit die SVS-Zweite auf Tabellenrang 5 geklettert ist.

FĂŒr den SVS spielten: Simon Vögele – Konstantin Dinkler / 57. Nicolai Schwartz, Ümit Arpaci, Nicola Peverelli, Fabio Di Cerbo – Tobias Peppel / 67. Kiron Hussain, Krasimir Dimitrov, Arwed-Paul Hesselschwert, Thorsten Hardt – Jannik Hintermaier / 95. Luis Hinterstocker, Nawid Iqbal (2) / 84. Mathias Hof

Die nÀchsten Spiele:
Donnerstag, 15. Oktober
(Bezirkspokal Runde 3)
19:30 Uhr: TB UntertĂŒrkheim II - SV Sillenbuch I

Sonntag, 18. Oktober
13:00 Uhr: SV Sillenbuch II - VfL Kaltental
15:00 Uhr: SV Sillenbuch I - TB UntertĂŒrkheim I

Sonntag, 25. Oktober
13:00 Uhr: SV Vaihingen II - SV Sillenbuch II
15:00 Uhr: SV Vaihingen I - SV Sillenbuch I