11.04.2018 20:27 Alter: 97 days
Kategorie: Home, SVS II, Spielbericht, News
Von: Sylvie

Herren II: KV Plieningen II – SV Sillenbuch II 2:4 (1:0)

Nach Seitenwechsel Turbo gezĂĽndet


Es bestand die Chance für die Zweite des SV Sillenbuch, sich mit einem Sieg in der Tabelle vom heutigen Gegner KV Plieningen abzusetzen. Allerdings hatten die Gastgeber bei Punktegleichstand ein Match weniger zu verzeichnen. So startete der SVS sehr dynamisch und zweikampffreudig. Dieser Vorwärtstrend wurde jedoch in Minute 13 jäh gestoppt. Bei einem Plieninger Konter ließ sich die Verteidigung durch ein nicht geahndetes Handspiel irritieren und schaute zu, wie das 1:0 fiel. Damit gewann der KV Oberwasser und setzte den SVS gewaltig unter Druck. Mehrere gefährliche Angriffe rauschten entweder am Tor vorbei oder konnten von Keeper Andre Krink vereitelt werden. Mit der Zeit erarbeitete sich Sillenbuch auch wieder einige wenige Chancen, aber Jannik Hintermaier köpfte leider nur hauchdünn über die Latte und auch Mathias Hof verfehlte das Ziel. Kurz vor der Pause setzte Plieningen nach klarer, nicht gepfiffener Abseitsstellung nochmals einen scharfen Schuss an den Pfosten.

Die Kabinenansprache von Trainer Tim Schwab scheint mehr als deutlich gewesen zu sein. Denn der SVS wirkte wieder wesentlich angriffslustiger. Schon mit dem ersten schnellen Vorstoß in der 46. Minute hob Jerry Nkamanyi die Kugel eiskalt über den weit herausgekommenen KV-Torhüter zum 1:1-Ausgleich. In der nun folgenden Sturm- und Drangphase beschäftigten die Sillenbucher den gegnerischen Schlussmann unentwegt, bis Jerry Nkamanyi die Hereingabe von Alex Ersing zum 1:2 (56.) einschob. Noch gaben sich die Gastgeber nicht geschlagen und köpften in der 65. Minute eine Ecke zum 2:2 ein. Aber das SVS-Team war nicht mehr einzuschüchtern. Wieder gelang Alex Ersing nach grandiosem Spurt eine exzellente Vorlage, wodurch Jerry Nkamanyi mit der 2:3-Führung (75.) seinen Hattrick vervollständigte. Sillenbuch spielte weiterhin locker auf. Fünf Minuten vor Schluss hätte Nkamanyi seinen Heber beinahe wiederholen können, hätte nicht ein hinzu geeilter KV-Feldspieler direkt vor der Torlinie eine Kerze geschlagen. Aber auch Torspieler Andre Krink wurde nochmals geprüft. Schließlich sicherte das inzwischen bewährte Sillenbucher Duo in Minute 90 mit dem cleveren, weiten Einwurf von Ersing auf den am gegnerischen Strafraum mittig freistehenden Nkamanyi den hochverdienten 2:4-Sieg. Das Kämpfen hat sich gelohnt!

Für den SVS II spielten: Andre Krink – Fatih Yildirim / 79. Tobias Peppel, Sebastian Kübler / 68. Emanuel Weiskopf, Alexander Bölk, Fabio Di Cerbo – Kiron Hussain / 82. Andres Fuentealba Isla, Mathias Hof, Fatih Akalin, Jerry Nkamanyi (4) / 90. Alex Göllner – Alex Ersing, Jannik Hintermaier