15.05.2018 08:14 Alter: 97 days
Kategorie: Aktuell, Herren, SVS II, Home, Spielbericht, News
Von: Sylvie

Herren II: SV Gablenberg II – SV Sillenbuch II 1:3 (1:1)

Nur phasenweise in die Gänge gekommen.


In der unspektakulären Begegnung des SV Sillenbuch beim SV Gablenberg tasteten sich die Kontrahenten nur langsam aneinander heran. Oft fehlte die Ballkontrolle und ein frühes gegenseitiges Stören erschwerte einen Spielfluss. Den ersten Torschuss für den SVS setzte Kiron Hussain nach zehn Minuten knapp am Pfosten vorbei. Mehr Schwung erfuhr die Partie in der 26. Minute, nachdem sich keiner für den Gablenberger Abschlag zuständig fühlte, wodurch der SVG freie Bahn hatte, um den 1:0-Führungstreffer zu erzielen. Doch Sillenbuch antwortete gleich darauf mit einer kurzen Ecke von Kiron Hussain auf Jerry Nkamanyi, die wiederum Hussain zum 1:1 (30.) versenkte. Trotzdem war das Engagement des SVS zu wenig und bis zur Pause überwiegten leichtfertig verschenkte Bälle und diverse Missverständnisse.

Das vorübergehende Aufblühen anfangs des zweiten Durchgangs verwelkte bald wieder, und Keeper Andre Krink musste sich in der 53. schon sehr strecken, um die erneute Führung der Gastgeber einhändig zu verhindern. Erst die deutliche Aufforderung von Coach Tim Schwab zu mehr Konzentration und klaren Bällen setzte Matze Hof in Minute 63 um mit seinem schnellen Pass auf Jerry Nkamanyi, der kompromisslos auf 1:2 erhöhte. Dann die umstrittene Situation, als die Kugel eindeutig hinter der Linie vom gegnerischen Torhüter am Boden herausgefischt, aber nicht als Treffer anerkannt wurde. Ärgerlich, doch Kiron Hussain wusste dies gleich anschließend mit dem 1:3 (67.) durch eine wunderschöne Torflanke nach Eckstoß auszumerzen. Dennoch waren damit die Punkte für den SVS keineswegs gesichert. Denn die Sillenbucher Defensive wurde nun kurzfristig derart bedrängt, dass Schlussmann Krink gleich drei Meisterstückchen hintereinander vorführen musste. Durch einen gelb-roten Platzverweis in der 75. Minute gewann der SVS mehr Freiraum, wodurch sich zunächst eine riesen Chance nach diagonaler Flanke von Jerry Nkamanyi auf Flo Kramer ergab. Dieser wäre auch kurz darauf durch gewesen, aber die Vorlage kam nicht an, weil Alex Ersing unsanft ausgebremst wurde. Nkamanyis Freistoß streifte fast die Latte. Noch einmal war es Kramer, der den Torwart bereits getunnelt hatte, und doch rettete ein Feldspieler. Zuletzt scheiterte Fabi Di Cerbo an einer Fußabwehr des Gablenberger Keepers.

Für den SVS II spielten: Andre Krink – Fatih Yildirim, Fabio Di Cerbo, Alexander Bölk, Thorsten Hardt – Kiron Hussain (2) / 80. Nawid Iqbal, Mathias Hof / 86. Valentin Mangold, Fatih Akalin, Jerry Nkamanyi (1) – Hüseyin Akalin / 46. Florian Kramer, Alex Ersing