29.09.2020 08:02 Alter: 358 days
Kategorie: Aktuell, Bericht, Home, Herren, SVS I, Spielbericht, News
Von: Sylvia Holzbaur-Fischer

Herren I: TSV Musberg I – SV Sillenbuch I 2:0 (2:0)

Wieder glĂŒcklos


Die Partie des SV Sillenbuch beim TSV Musberg versprach, ein Duell auf Augenhöhe zu werden. In der Anfangsphase ergaben sich beidseitig diverse Möglichkeiten, oft im unmittelbar aufeinanderfolgenden Wechsel. Zum Beispiel leitete Jonas Fischer den von Dennis Schönle Eingeworfenen weiter in den RĂŒckraum, woraufhin Jannik Schuller nicht allzu weit ĂŒber die Kiste abfeuerte. Im direkten Gegenzug konnte SVS-Keeper Manu MĂŒmmler das SpielgerĂ€t nur mit MĂŒhe sichern. Schade, dass Lukas Schmidt in Minute 25 den von Fischer servierten Hundertprozentigen nicht eintĂŒtete. Denn bereits einen Takt spĂ€ter nutzten die Gastgeber einen Freistoß zur 1:0-FĂŒhrung, indem der Aufsetzer unter MĂŒmmler durchrutschte. Jetzt drĂ€ngte der TSV auf einen zweiten Treffer und brachte die Sillenbucher Defensive fĂŒr eine geringe Zeitdauer hĂ€ufiger in Schwierigkeiten. Doch der SVS befreite sich wieder aus dieser misslichen Lage und hatte in der 32. Pech, dass die Gegner die Zweitverwertung nach Freistoß Marco Schlecker gerade noch verhindern konnten. Auch Luca Krieglstein stand Fortuna am Ende der regulĂ€ren Spielzeit nicht zur Seite, sein Freistoß donnerte lediglich an die Latte. Stattdessen erhöhte Musberg direkt vor dem Pausenpfiff mit einem Elfer wegen eines Fouls von UnglĂŒcksrabe Schlecker auf das Ă€ußert Ă€rgerliche 2:0 (47.).

Im zweiten Durchgang erweckte Musberg den Eindruck, den Spielstand nur noch verwalten zu wollen. Denn zunĂ€chst langweilten sie durch Hin- und Hergeschiebe des Balles auf der eigenen Seite. Doch damit wollte sich Sillenbuch nicht zufrieden geben und es entwickelten sich mehrere gute Möglichkeiten. So nagelte Lukas Voss die von Jacob Harder erhaltene, prĂ€zise Flanke am Pfosten vorbei. Krieglstein scheiterte am TorhĂŒter und Harder setzte das Ding nach eigener, imposanter Vorarbeit ĂŒber den Kasten. Die Musberger Abwehr geriet ins Schwimmen. Trotzdem fehlte das QuĂ€ntchen GlĂŒck, sowohl beim Nachschuss von Harder nach abgewehrtem Schlecker-Freistoß als auch fĂŒr Schmidt, dessen Abschluss aus kurzer Distanz ebenfalls vom gegnerischen Schlussmann vereitelt wurde. Der nĂ€chste gefĂ€hrliche Freistoß von Schlecker landete abgefĂ€lscht unweit neben dem Ziel. In der letzten Viertelstunde belagerte der SVS permanent die gegnerische HĂ€lfte. Damit schien Musberg nicht einverstanden, was stĂ€ndige Spielunterbrechungen und eine hektische AtmosphĂ€re zur Folge hatte. Die einzige wirklich brisante Szene der Gastgeber in dieser Halbzeit ergab sich in der 87. Minute, aber das daraus entstandene Abseitstor erfĂŒllte die in der Presse veröffentlichte, eigentlich sehr gewagte Prognose ihres Trainers nicht. Denn fĂŒr Sillenbuch wĂ€re wesentlich mehr drin gewesen. Wie zur BestĂ€tigung zuallerletzt nochmals ein starker Service von Jerry Nkamanyi, den Schuller sinnbildlich fĂŒr das gesamte Match aus bester Position ĂŒber das GehĂ€use zimmerte.

FĂŒr den SVS spielten: Manuel MĂŒmmler – Dennis Schönle / 32. Lukas Voss / 64. Jerry Nkamanyi, Marco Schlecker, Jannik Schuller, Thomas Duda – Lukas Mader – Lukas Schmidt, Ruben Kimmig, Jonas Fischer, Jacob Harder – Luca Krieglstein

Die nÀchsten Spiele:
Sonntag, 4. Oktober

13:00 Uhr: SV Sillenbuch II - Croatia Stuttgart II
15:00 Uhr: SV Sillenbuch I - Croatia Stuttgart I

Sonntag, 11. Oktober
13:00 Uhr: TSV Bernhausen II - SV Sillenbuch II
15:00 Uhr: TSV Bernhausen I - SV Sillenbuch I

Donnerstag, 15. Oktober (Bezirkspokal Runde 3)
19:30 Uhr: TB UntertĂŒrkheim II - SV Sillenbuch I