17.12.2019 08:38 Alter: 33 days
Kategorie: Aktuell, Home, SVS I, News, Spielbericht
Von: Sylvia

Herren I: Spvgg Cannstatt I – SV Sillenbuch I 1:1 (0:0)

Überwintern auf Tabellenrang 2


Von Beginn an wirbelte der SV Sillenbuch bei der Spvgg Cannstatt mit viel Bewegung in der Schmidt-Doppelspitze und im Mittelfeld. Doch die Gastgeber waren bestens vorbereitet und schirmten alle durchaus vielversprechenden Möglichkeiten erfolgreich ab. Auch beim Sillenbucher Angriff nach einer guten Viertelstunde, den Mari Kraus ĂŒber Lukas Schmidt einleitete, woraufhin Louis Schmidt sich fĂŒr die falsche Variante entschied und in Richtung Jerry Nkamanyi nach rechts passte, anstatt bei freier Bahn selbst durchzuladen, ging letztendlich ein Gegenspieler in allerletzter Sekunde dazwischen. Kurz darauf landete die aus einem GewĂŒhle heraus geschaufelte Bogenlampe von Lukas Schmidt am QuergebĂ€lk und Dick traf nach Ecke Nkamanyi ausgerechnet den einzigen noch zu ĂŒberwindenden Cannstatter. Nahezu durchgehend sah sich die Spvgg in der ersten Halbzeit einem erheblichen Druck ausgesetzt. Deren wenige Konter bĂ€ndigten Niklas Gerber, Jonas Dick, Marco Schlecker und Tom Kruse in hervorragender Manier. Erst in der 39. Minute musste der zurĂŒck gekehrte SVS-Keeper Manu MĂŒmmler ernsthaft in Aktion treten und drei Einheiten spĂ€ter umjubelten die Einheimischen lautstark ein nicht gewertetes Abseitstor. Unmittelbar zuvor hatte Sillenbuch eine hochprozentige Chance vergeben, nachdem Nkamanyi und Louis Schmidt den gegnerischen Schlussmann weit an die Seitenlinie gelockt hatten, der Abschluss von Lukas Schmidt dennoch an einem Kontrahenten scheiterte. Auch die letzten beiden Gelegenheiten vor dem Seitenwechsel blieben ungenutzt.

Mit derselben Power knĂŒpfte die SVS-Elf nach der Pause an die bisher prĂ€sentierte Vorstellung an. So behauptete sich Nkamanyi in Minute 50 entlang der Seitenauslinie, Kraus ließ die vorbildliche Flanke eher unfreiwillig durch, ermöglichte damit aber Ruben Kimmig den lĂ€ngst fĂ€lligen Einschuss zur 0:1-FĂŒhrung. Direkt nach dem Anspiel gleich die nĂ€chste Chance fĂŒr Louis Schmidt aus geringster Distanz, doch der Spvgg-TorhĂŒter war zur Stelle. Jetzt setzte sich Cannstatt besser durch und inszenierte drei brandgefĂ€hrliche Szenen hintereinander, die MĂŒmmler zunĂ€chst mit den Fingerspitzen ĂŒber die Latte lenkte, dann per Fußabwehr entschĂ€rfte und schließlich meisterhaft einhĂ€ndig ĂŒber den Kasten hob. Doch Sillenbuch blieb zweikampfstark und eroberte vor allem im Mittelfeld weiterhin viele BĂ€lle, woraus sich nach wie vor aussichtsreiche Situationen entwickelten. Der von der Zweiten ausgeliehene Joker Nawid Iqbal fĂŒgte sich bestens ins Team ein und brachte ebenfalls aus verheißungsvoller Position das Ding nicht in den Kasten. Die zahlreich liegen gelassenen Möglichkeiten rĂ€chten sich kurz vor Schluss in der 86. Minute, als die Cannstatter ein letztes Mal die Defensive knackten und viel zu einfach den 1:1-Ausgleich einköpfen durften.

FĂŒr den SVS I spielten: Manuel MĂŒmmler – Niklas Gerber, Marco Schlecker, Jonas Dick / 83. Cornelius Krettek, Tom Kruse – Marius Kraus, Ruben Kimmig (1) / 71. Michael Neumaier, Jonas Fischer, Jerry Nkamanyi – Lukas Schmidt / 90. Sascha Blessing, Louis Schmidt / 55. Nawid Iqbal

Das nÀchste Spiel:
Sonntag, 1. MĂ€rz

13:00 Uhr: SV Sillenbuch II - Spvgg Cannstatt II
15:00 Uhr: SV Sillenbuch I - Spvgg Cannstatt I