15.04.2018 19:41 Alter: 7 days
Kategorie: SVS I, Herren, Home, Aktuell, Spielbericht, News
Von: Sylvie

Herren I: KV Plieningen I – SV Sillenbuch I 4:2 (2:1)

Siegesserie unterbrochen – viel zu spĂ€t richtig losgelegt


Zum Nachholspiel gastierte der SV Sillenbuch beim KV Plieningen. Bis dahin waren die Sillenbucher in der Verbandsrunde seit 18 Spieltagen ungeschlagen und hatten 15 Siege in Folge eingefahren, mit Pokalwettbewerb triumphierten sie sogar 19 Mal hintereinander. An diesem Donnerstagabend gewann man allerdings nicht den Eindruck, dass diese Serie mit der aktuellen Begegnung fortgesetzt werden könnte. Von Beginn an lief nicht viel zusammen. Und das lag nicht daran, dass das Team auf fĂŒnf Stammspieler verzichten musste.

Bereits in der 13. Minute durfte sich der SVS nach bis dahin magerem Auftritt glĂŒcklich schĂ€tzen, dass der Ausflug seines Torspielers, bei dem der Plieninger StĂŒrmer zu Fall kam, nur eine gelbe Karte mit anschließendem Freistoß nach sich zog. Vier Takte danach zischte der erste ernst zu nehmende Warnschuss des KV am linken Torpfosten vorbei. Obwohl Sillenbuch noch immer auf der Suche nach seiner Form war, köpfte Toni Ballester nach schnellem Vorstoß zunĂ€chst am Plieninger Kasten vorbei und in der 29. Minute markierte Thomi Dudas Kopfball-VerlĂ€ngerung des Freistoßes von Luca Krieglstein die 1:0-FĂŒhrung. Ein kurzes VergnĂŒgen, denn mit dem darauf folgenden Spielzug glichen die Gastgeber sofort wieder aus. Plieningen ging weiterhin immer frĂŒh dazwischen, unterband jeglichen Spielfluss der Sillenbucher und profitierte schließlich von einem misslungenen Abwehrversuch per Eigentor zum 2:1 (36.). Trotzdem hatte Nico Hering in den Schlussminuten vor der Pause den Ausgleich auf dem Fuß und zuletzt legte Markus Löw das Leder eine Handbreite ĂŒber die Latte.

Auch in der zweiten Halbzeit fand der SVS zunĂ€chst kein Konzept gegen die dominierenden Gastgeber. Diese spielten weiter ambitioniert auf und setzen Sillenbuch permanent unter Druck. Das zahlte sich fĂŒr sie mit den Toren zum 3:1 (52.) und 4:1 (75.) aus. Auch wenn der SVS zuvor die ein oder andere Chance erfolglos liegen gelassen hatte, packte er nun plötzlich seine QualitĂ€ten aus. Konnte der gegnerische Keeper die Kugel in Minute 77 unter der Latte gerade noch fischen, musste er in der 79. Minute nach dem Schuss von Bastl Renner auf Vorlage Krieglstein zum 4:2 doch hinter sich greifen. Jetzt war Sillenbuch voll da und ließ den Ball laufen. Plieningen konnte nicht mehr viel ausrichten. Aber mehrere vielversprechende Aktionen trafen nicht ins Schwarze. So auch der Kopfball von Chris Keller, der lediglich an der Latte tĂ€nzelte, Bastl Renner wurde durch ein nicht geahndetes Handspiel am hundertprozentigen Abschluss gehindert und die prĂ€zise Flanke von Dennis Schönle knallte letztendlich nur an den Pfosten. Der AufwĂ€rtstrend kam schlicht und einfach zu spĂ€t.

FĂŒr den SVS I spielten: Dominik Ziegler – Julian Kausch, Michael Neumaier, Thomas Duda, Yannick Jennert / 59. Lukas Vollmer – Luca Krieglstein, Sebastian Renner, Jonas Fischer, Antonio Ballester Barcelo / 46. Christian Keller – Nico Hering / 85. Dennis Schönle, Markus Löw