11.12.2018 09:12 Alter: 36 days
Kategorie: Aktuell, Home, Herren, SVS I, Spielbericht, News
Von: Sylvie

Herren I/POKAL: Spfr. Stuttgart I – SV Sillenbuch I 0:4 (0:1)

Bezirkspokal-Runde 3 ĂĽberstanden


Die Begegnung zwischen dem A-Klassen-Aufstiegsaspiranten Sportfreunde Stuttgart und dem SV Sillenbuch entwickelte sich nicht unbedingt zuschauerfreundlich. Und das lag nicht am ungemütlichen Herbstwetter, auch wenn die vom Regen begleiteten Windböen oftmals die Flugbahn des Balles modifizierten. Zwar begannen die Hausherren druckvoll, ließen aber nach ihrer ersten Chance in der 5. Minute die Sillenbucher mehr kommen. Diese wollten jedoch gar nicht richtig ins Spiel finden. Den allerersten Torschuss gab Nico Hering nach einer guten Viertelstunde ab und die Partie war schon eine halbe Stunde alt, als er bei der zweiten SVS-Gelegenheit mit freier Bahn besser gleich durchgeladen hätte anstatt zu versuchen abzugeben. Aller guten Dinge sind drei, in Minute 37 verwandelte Hering schließlich den Assist von Sascha Blessing zum 0:1, wobei ein gegnerischer Kopf die Kugel noch leicht abfälschte. Der Vollständigkeit halber seien auch die beiden zuletzt erfolglosen Möglichkeiten des SVS in der ersten Halbzeit erwähnt. Derweil hatte nicht nur Keeper Dominik Ziegler Mühe, sich im Liniengewirr der Rugby-Kennzeichnungen auf die gelben Fußball-Markierungen zu konzentrieren. Trotzdem verhinderte er wachsam den einen oder anderen Gegentreffer.

Auch der zweite Durchgang blieb zunächst strukturlos, bis Hering in Richtung Torwart köpfte und dieser die Kugel selbst zum 0:2 (58.) hinter die Linie bugsierte. Nur zwei Minuten später tanzte Sascha Blessing nach einer Einwurf-Verlängerung die Gegner im 16er fürs 0:3 aus. Jetzt hatte Sillenbuch endlich ein Konzept gefunden und nahm das Match in die Hand. Doch weder Lasse Bethäuser noch Toni Ballester brachten das Ding im gegnerischen Kasten unter. Auch das Duo Sascha Blessing und Jerry Nkamanyi übte mit etlichen schön heraus gespielten Anläufen, bis der total freistehende Nkamanyi in der 83. Minute den von Blessing Quergelegten zum längst fälligen 0:4 einschob. Unterm Strich keine zufriedenstellende Vorstellung, aber trotz sechsfach abgespeckter Stammbesetzung – das Team hatte auf Mümmler, Duda, Kausch, Kraus, Beckmann und Krieglstein verzichten müssen – immerhin mit deutlichem Ergebnis die nächste Pokalrunde erreicht.

Für den SVS I spielten: Dominik Ziegler – Dennis Schönle, Marco Schlecker, Jannik Schuller, Felix Lind / 71. Markus Löw – Lasse Bethäuser, Jonas Fischer, Vincent Ojukwu / 61. Ingo Kusterer, Alex Ersing / 61. Jerry Nkamanyi (1)  – Sascha Blessing (1), Nico Hering (1) / 66. Antonio Ballester Barcelo

Das letzte Spiel dieses Jahres:
Sonntag, 16. Dezember (Nachholspiel)

14:00 Uhr: OFK Beograd Stuttgart - SV Sillenbuch I