07.10.2019 17:25 Alter: 14 days
Kategorie: Aktuell, Home, Herren, SVS I, Spielbericht, News
Von: Sylvia

Herren I: SV Sillenbuch I – TSV Bernhausen I 8:1 (3:1)

TorverhĂ€ltnis aufgehĂŒbscht 
 LĂ€uft!!!


In der Begegnung mit dem TSV Bernhausen ĂŒberzeugte der SV Sillenbuch von Beginn an mit seinen kreativen und schnellen SpielzĂŒgen. Diese trugen bereits in der 9. Minute erste FrĂŒchte. ZunĂ€chst hatte Keeper Simon Vögele die Kugel weit auf Jerry Nkamanyi weggefaustet, dessen sofortigen Service Louis Schmidt effektiv umsetzte. Sechs Minuten spĂ€ter erhöhte Schmidt auf 2:0, nachdem sich Nkamanyi an der Seitenlinie durchgekĂ€mpft hatte. Kleiner Schönheitsfehler in Minute 26, als Vögele durch ein MissverstĂ€ndnis von den eigenen Kollegen behindert wurde und den 2:1-Anschlußtreffer zulassen musste. Jetzt fand der TSV besser ins Match, doch spĂ€testens nach der Dropkick-Annahme von Micha Neumaier mit unmittelbar anschließendem Fernschuss zum 3:1 (39.) gewann der SVS seine Dominanz wieder zurĂŒck. Schon davor knallte Fabi Geißel einen Standard messerscharf am linken Pfosten vorbei, Lasse BethĂ€user verpasste knapp und Jonas Fischers Weitschuss aus dem Mittelkreis zischte hauchdĂŒnn ĂŒber die Latte. Zwischendurch glĂ€nzte Vögele infolge einer der seltenen tatsĂ€chlich gefĂ€hrlichen BernhĂ€user Attacken, auf der anderen Seite blieben Schmidt, Nkamanyi und auch Luca Krieglstein bis zum Seitenwechsel hochkarĂ€tig am DrĂŒcker.

Nichts an QualitĂ€t verlor die Sillenbucher Vordermannschaft im zweiten Durchgang, wogegen die Defensive anfangs kurzzeitig wackelte. Dies Ă€nderte sich aber wieder in der 56. Minute nach dem MeisterstĂŒckchen von Lasse BethĂ€user, der die Ecke von Krieglstein kopfballstark im 120°-Winkel direkt fĂŒr die 4:1-FĂŒhrung verlĂ€ngerte. Kaum spĂ€ter startete BethĂ€user am eigenen Strafraum und vollendete den brillanten Doppelpass mit Nkamanyi mit dem 5:1 (59.). Gerade noch hatte Bernhausen seine letzte große Möglichkeit vertĂ€ndelt und das Ziel deutlich verfehlt, obwohl Schlussmann Vögele bereits ausgespielt war, da schlug Fabi Geißel nach herrlichem Zusammenspiel mit Lasse BethĂ€user und Louis Schmidt per kurzen Ballkontakten zum 6:1 (68.) zu. Zwei Minuten darauf trickste Sascha Blessing, von Jonas Fischer geschickt, den GĂ€ste-TorhĂŒter fĂŒrs 7:1 meisterhaft aus. Nun ließen die bewundernswerten, bisher trotz allem noch immer aufkeimenden BernhĂ€user BemĂŒhungen um den Ballbesitz langsam aber sicher nach. Allerdings verwirklichte Sillenbuch erst wieder eine Chance in Minute 87, wobei Ruben Kimmig die Flanke von Geißel zum 8:1 einstolperte. Die letzte bedrohliche Situation fĂŒr Bernhausen in der 90. Minute zog einen Elfer, verursacht an Blessing und von diesem selbst ausgefĂŒhrt, nach sich. In Anbetracht des Spielstandes trauerte keiner dem Umstand nach, dass der gegnerische Keeper die richtige Ecke gewĂ€hlt und auch beim kraftvollen Nachsetzer von Ruben Kimmig nochmals alles gegeben hat. Denn der SVS ist nunmehr auf den spitzenmĂ€ĂŸigen Tabellenrang 3 vorgerĂŒckt.

FĂŒr den SVS I spielten: Simon Vögele – Marius Kraus, Marco Schlecker, Thomas Duda / 70. Julian Kausch, Michael Neumaier (1) – Lukas Schmidt / 24. Fabian Geißel (1), Lasse BethĂ€user (2), Jonas Fischer, Jerry Nkamanyi / 63. Ruben Kimmig (1) – Luca Krieglstein / 57. Sascha Blessing (1), Louis Schmidt (2)

Die nÀchsten Spiele:
Sonntag, 13. Oktober

13:00 Uhr: Spvgg Möhringen II - SV Sillenbuch II
15:00 Uhr: Spvgg Möhringen I - SV Sillenbuch I

Sonntag, 20. Oktober
13:00 Uhr: SV Sillenbuch II - TSV Birkach
15:00 Uhr: SV Sillenbuch I - MTV Stuttgart I

Sonntag, 27. Oktober
13:00 Uhr: TSV Musberg II - SV Sillenbuch II
15:00 Uhr: TSV Musberg I - SV Sillenbuch