29.09.2020 07:56 Alter: 358 days
Kategorie: Aktuell, Home, Herren, SVS II, Spielbericht, News
Von: Sylvia Holzbaur-Fischer

Herren II: TSV Musberg II – SV Sillenbuch II 2:3 (0:2)

Verdiente erste Punkte auf dem Konto


Dem SV Sillenbuch fiel es nicht schwer, sich nach der Pleite vom vergangenen Wochenende in der Begegnung beim TSV Musberg erheblich zu steigern. FĂŒr ein positives Feeling sorgte Felix Pfeiffer mit seinem gebĂŒhrenden Einstandstreffer zur 0:1-FĂŒhrung bereits in der 8. Minute. Auch Nawid Iqbal ging unĂŒbersehbar torhungrig zu Werke. Nachdem er zunĂ€chst einen kunstvoll ausgefĂŒhrten seitlichen FallrĂŒckzieher zwei Meter neben den Kasten gesetzt hatte, dann in einer eins gegen eins Situation am gegnerischen TorhĂŒter gescheitert war, erhöhte er in Minute 18 auf ein beruhigendes 0:2. Bei einer weiteren Gelegenheit konnte er nicht durchstarten, weil er schon zuvor von den Beinen geholt wurde. Auch die wunderschöne Vorlage von Jannik Hintermaier war fĂŒr ihn nicht verwertbar, da der Gegner in letzter Sekunde dazwischen ging. Aber allzu sicher durfte sich Sillenbuch nicht sein, denn die Heimelf lauerte auf die sich mittlerweile einschleichenden zu lĂ€ssigen PĂ€sse und bekam ebenfalls einige Möglichkeiten. Doch SVS-Keeper Lukas Kayß prĂ€sentierte sich durchgehend aufmerksam. Der letzte Versuch Hintermaiers vor dem Kabinengang, mit einem weiten Schlag aus dem eigenen Strafraum den im Halbfeld befindlichen TSV-Schlussmann zu ĂŒberlobben, fiel leider einen kleinen Tick zu kurz aus.

Nach der Pause ließ die Konzentration der Sillenbucher etwas zu wĂŒnschen ĂŒbrig. Durch teilweise leichtfertiges und unprĂ€zises Zuspiel geriet der Vorsprung in Gefahr. Dass Krasi Dimitrov in der 61. Minute im Mittelfeld ungeahndet ausgeschaltet worden war, entschuldigt den daraus völlig unnötig entstandenen Gegentreffer zum 1:2 nicht wirklich. Zehn Minuten darauf hĂ€tte Flo Kramer beinahe den vorigen Abstand wieder hergestellt, doch seine aus vollem Lauf abgezogene Granate zischte hauchdĂŒnn ĂŒber die Latte. Direkt im Anschluss daran waren vor dem eigenen GehĂ€use gleich drei heikle Rettungsaktionen hintereinander erforderlich, die Fabi Di Cerbo vorbildlich meisterte. Trotzdem musste das SVS-Team um seine verdienten Punkte bangen. Denn kaum spĂ€ter ereignete sich nach einem Musberger Freistoß die nĂ€chste bedrohliche Strafraumszene. Keeper Kayß konnte die Kugel zwar noch gegen den Pfosten lenken, der QuerschlĂ€ger jedoch zappelte durch Zweitverwertung zum 2:2-Ausgleich (76.) im Netz. Die folgenden VorstĂ¶ĂŸe insbesondere von Jannik Hintermaier und Toby Peppel blieben erfolglos. Gut, dass Nawid Iqbal inzwischen wieder rĂŒckgewechselt worden war, denn er schlug in Minute 81 abermals zu und realisierte kurz und knackig den erlöst umjubelten 2:3-Endstand, nachdem er sich bestens durchgesetzt hatte. Daran Ă€nderte die rote Karte fĂŒr Musberg wegen Schiedsrichterbeleidigung in der 90. nichts mehr, denn sowohl Hintermaier als auch Iqbal scheiterten jeweils ein letztes Mal am TorhĂŒter.

FĂŒr den SVS spielten: Lukas Kayß – Thorsten Hardt / 58. Konstantin Dinkler, Nicola Peverelli, Fabio Di Cerbo, Nicolai Schwartz / 74. Nikolaus Meyding – Felix Pfeiffer (1), Krasimir Dimitrov, Marcel Seeger, Florian Kramer – Jannik Hintermaier, Nawid Iqbal (2) / 44. Konstantin Trölitzsch / 71. Tobias Peppel

Die nÀchsten Spiele:
Sonntag, 4. Oktober

13:00 Uhr: SV Sillenbuch II - Croatia Stuttgart II
15:00 Uhr: SV Sillenbuch I - Croatia Stuttgart I

Sonntag, 11. Oktober
13:00 Uhr: TSV Bernhausen II - SV Sillenbuch II
15:00 Uhr: TSV Bernhausen I - SV Sillenbuch I

Donnerstag, 15. Oktober (Bezirkspokal Runde 3)
19:30 Uhr: TB UntertĂŒrkheim II - SV Sillenbuch I