15.09.2020 08:12 Alter: 41 days
Kategorie: Aktuell, Home, Herren, SVS I, Spielbericht, News
Von: Sylvia Holzbaur-Fischer

Herren I: SV Sillenbuch I – TSV Rohr I 1:3 (0:2)

MissglĂŒckter Start in die Spielrunde


Von Beginn an brachte der SV Sillenbuch die GĂ€ste des TSV Rohr in BedrĂ€ngnis. Bereits in der ersten Viertelstunde erarbeiteten sich die Hausherren in wechselnder Besetzung mehrere beste Chancen, meist aus kurzer Distanz, scheiterten dann aber entweder am gegnerischen Schlussmann, agierten zu harmlos oder verfehlten das Ziel. Derweil schob SVS-Keeper Dome Ziegler eine richtig ruhige Kugel, denn der TSV wartete zunĂ€chst mit keiner gefĂ€hrlichen Aktion auf. Dass er in der 19. Minute aber doch 0:1 in FĂŒhrung ging, verdankte er einer kuriosen Situation, bei welcher der Ball schließlich gegen den Pfosten gehĂŒpft war und daraufhin ĂŒber die Linie befördert wurde. Eigentlich kein Grund zur Beunruhigung, in der Vergangenheit eher ein gutes Omen, da Sillenbuch schon so oft nach einem solchen RĂŒckstand gewonnen hatte. Doch statt dem durchaus möglichen Ausgleich erhöhte Rohr in Minute 29 mit einem zugegebenermaßen sehenswerten Konter auf 0:2. Egal, was Lukas Schmidt, Luca Krieglstein und Kollegen auch anstellten, bis zum Ende des ersten Durchgangs wollte nichts ZĂ€hlbares gelingen. Selbst der Kopfball von Robert Gulde infolge Ecke Krieglstein wurde von einem gegnerischen Feldspieler noch von der Linie geköpft.

Fast eine halbe Stunde lang geschah in der zweiten Halbzeit nicht viel Nennenswertes, was auch an den zumeist unterirdisch getretenen EckbĂ€llen der Sillenbucher gelegen haben mag. Bis zur 69. Minute. Gerade noch war ein Abschluss von Niklas Gerber am Kasten vorbei gerauscht, da schien der Knoten geplatzt zu sein, denn Luca Krieglstein mĂŒnzte die herrliche Vorlage von Joker Louis „Gigi“ Schmidt mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 um. Jetzt legte auch Rohr wieder einen Zahn zu und produzierte eine heikle Situation nach Freistoß, die jedoch abgeblockt werden konnte. Kurz darauf vermasselte ein Gegenspieler direkt am linken Torpfosten einen aussichtsreichen Abschluss von Gerber. Keine drei Minuten spĂ€ter versprach der von Lukas Schmidt Quergelegte hundert Prozent, doch Krieglstein schlug direkt vor dem GehĂ€use unglĂŒcklich eine Kerze, nachdem Gigi Schmidt das SpielgerĂ€t durchgelassen hatte. Dies hĂ€tte der fĂ€llige Ausgleich sein mĂŒssen. Die Zeit war schon beinahe abgelaufen als Thomi Duda die Ecke Krieglsteins vermeintlich hinter die Linie köpfte, aber der Unparteiische war anderer Ansicht. Und auch der eingewechselte Marius Kraus hatte noch einen HochkarĂ€ter auf dem Fuß. Es war wie verhext, zumal die GĂ€ste in der 7. Nachspielminute nochmals Dusel hatten als die Kugel in einer völlig wirren und unĂŒbersichtlichen Szene aus dem Pulk doch noch zum 1:3-Endergebnis im Netz landete.

FĂŒr den SVS spielten: Dominik Ziegler – Niklas Gerber, Marco Schlecker, Thomas Duda, Philipp Doblhofer / 58. Louis Schmidt – Dennis Schönle / 51. Felix Lind, Robert Gulde / 79. Friedrich Haellmigk, Jonas Fischer, Fabian Geißel / 64. Marius Kraus – Luca Krieglstein (1), Lukas Schmidt

Die nÀchsten Spiele:
Donnerstag, 17. September

19:30 Uhr: GFV Ermis Metanastis Stuttgart - SV Sillenbuch I

Sonntag, 20. September
13:00 Uhr: SV Sillenbuch II - MK Makedonija Stuttgart
15:00 Uhr: SV Sillenbuch I - MTV Stuttgart I

Sonntag, 27. September
13:00 Uhr: TSV Musberg II - SV Sillenbuch II
15:00 Uhr: TSV Musberg I - SV Sillenbuch I