03.06.2019 20:24 Alter: 196 days
Kategorie: Aktuell, Home, Herren, SVS I, News, Spielbericht
Von: Sylvia

Herren I: SV Sillenbuch I – OFK Beograd Stuttgart 0:3 (0:2)

Diesmal hat’s nicht sollen sein


Die Aufeinandertreffen des SV Sillenbuch mit dem OFK Beograd Stuttgart versprechen gewöhnlich eine spannende Partie, aus welcher der SVS meist nach einer Aufholjagd in der zweiten Halbzeit als Sieger hervorgeht. Daher beunruhigte die frühe 0:1-Führung der Serben in der 11. Minute keineswegs, zumal die Hausherren mit einer riesen Gelegenheit durch Jerry Nkamanyi und Thomi Duda gestartet waren. Selbst als die Sillenbucher Defensive irgendwie nicht vorhanden schien und Keeper Manu Mümmler chancenlos zum 0:2 (29.) ausgetrickst wurde, blieben die Gemüter noch entspannt. In der 34. lag die Kugel schon wieder im heimischen Netz, doch der Treffer wurde glücklicherweise nicht gegeben, weil Mümmler behindert worden war. Sillenbuch dagegen zeigte immer wieder sehenswerte Ansätze im Spielaufbau, die Abschlüsse jedoch hätten zielgerichteter und effektiver sein müssen.

Die ersten 10 Minuten nach der Pause standen ganz im Zeichen der verpassten Chancen des SVS. An drei absolut hochbrisanten Möglichkeiten waren Jerry Nkamanyi, Luca Krieglstein, Jonas Fischer, Felix Lind und Lasse Bethäuser in jeweils exzellent bedrohlicher Manier beteiligt, brachten dennoch das Spielgerät nicht hinter die Torlinie. Zwischendurch glänzte der mittlerweile eingewechselte SVS-Schlussmann Simon Vögele mit einer schon akrobatischen Parade, als er den Ball am Boden nach einer eleganten Rolle um die eigene Achse sicherte. Dies hielt die Gäste in Minute 63 allerdings nicht davon ab, die Sillenbucher Abwehr erneut auszuspielen und auf 0:3 zu erhöhen. Jetzt drückte das SVS-Team umso mehr. Obwohl die Elf spielerisch deutlich dominierte und die gegnerischen Beine regelmäßig austänzelte, blieben Bethäuser, Nkamanyi, Lind & Co. in zahlreichen erfolgversprechenden Torszenen genauso wie Thomi Duda und Marco Schlecker bei diversen Freistoßsituationen leider nach wie vor glücklos, wogegen Beograd bis zum Abpfiff der Begegnung nur noch zweimal gefährlich werden konnte.

Für den SVS I spielten: Manuel Mümmler / 46. Simon Vögele – Cornelius Krettek, Marco Schlecker, Jannik Schuller, Thomas Duda – Felix Lind, Jonas Fischer, Vincent Ojukwu, Jerry Nkamanyi – Luca Krieglstein, Lasse Bethäuser